Tempolimit

Die Betreiber von Pokémon Go haben im Spiel ein Tempolimit eingebaut. Dieses wurde im November 2016 stark verschärft. Dies ist aber auch verständlich, denn es gab nicht wenige Autounfälle, die verursacht wurden, weil während des Fahrens Pokémon Go gespielt wurde. Das geht natürlich gar nicht. Für die Beifahrer bedeutet dies aber auch, dass sie künftig während des Mitfahrens nicht mehr wirklich spielen können. Da das Spiel aber auch ein Spiel ist, welches draußen spazierend gespielt werden soll, war es nur eine Frage der Zeit, bis die Tempolimits verstärkt wurden.

  • Ausbrüten von Eiern: Ab 10,5 km/h wird der zurückgelegte Weg nicht mitgezählt.
  • Pokémonliste: Ab 20 km/h werden euch keine wilden Pokémon mehr in der Liste angezeigt.
  • Pokéstops: Ab 30 km/h wird euch nur noch angegeben, dass ihr es später noch mal versuchen sollt. Ihr erhaltet keine Items mehr.
  • Pokémon fangen: Ab 65 km/h lassen sich die Pokémon nicht mehr fangen. Sie fliehen aus ihrem Käfig und hauen ab.