Soziale Netzwerke

Was sind soziale Netzwerke?

Soziale Netzwerke sind Internetseiten, auf denen sich die Nutzer vernetzen und miteinander kommunizieren können. Das bekannteste und größte soziale Netzwerk dürfte Facebook sein: Facebook nutzen weltweit über 1,3 Mrd. Menschen, davon sind mehr als 27 Mio. aus Deutschland (Stand: Januar 2014). Facebook gehört international zu den fünf am häufigsten aufgerufenen Webseiten überhaupt; in Deutschland belegt es hinter Google Rang 2.

In sozialen Netzwerken wie Facebook kann man sich normalerweise kostenlos registrieren. Danach kann man Profile anlegen, sich mit anderen Nutzern weltweit vernetzen (sie "adden"), Fotos und Videos hochladen, Statusmeldungen posten, Posts von anderen kommentieren, mit Freunden chatten ...

Facebook ist ein Dienstleistungsunternehmen: sie bieten als Dienstleistung eben das soziale Netzwerk Facebook an. Finanziert wird Facebook über Werbung, zum Beispiel durch Bannerwerbung, Textanzeigen oder die sog. Sponsored Stories. Letztere sind Anzeigen, die im Newsfeed der Nutzer auftauchen (bei den "Neuigkeiten"), also dort, wo auch die Posts, Bilder usw. der Freunde, die man geaddet hat, und der Seiten, die man geliked hat, angezeigt werden.

Warum ist das für datenparty so wichtig?

Auf Facebook und anderen sozialen Netzwerken verbringen die meisten von uns unheimlich viel Zeit. Wir posten Bilder und Videos von Partys, unserer Familie, aus dem Urlaub. Wir unterhalten uns mit Freunden, wir planen Partys und Unternehmungen, wir schicken Hausaufgaben rum.

Alles was wir tun, wird von Facebook gespeichert. Das meiste davon muss ja auch gespeichert werden, wir wollen schließlich auch auf die Bilder von letztem Jahr zugreifen können, oder vielleicht wollen wir im Chatprotokoll mal etwas nachschauen, das schon länger her ist.

Das heißt aber eben auch, dass über uns sehr viele Informationen bei Facebook gespeichert sind: die Daten aus unserem Profil (Schule, Heimatstadt, Familie...), Fotos und Videos von uns - auf denen wir vielleicht sogar markiert sind - unsere Chatprotokolle, unsere Statusmeldungen…

Es lohnt sich deshalb, sich einmal genauer anzuschauen, wie wir auf Facebook mit unseren Daten umgehen, bzw. wie Facebook mit unseren Daten umgeht.

Aber: keine Panik! Es geht nicht darum, euch von Facebook oder anderen sozialen Netzwerken abzuraten oder sie euch ganz zu verbieten. Es geht nur darum, euch zu informieren und euch zu motivieren, ein bisschen mitzudenken, wenn ihr euch im Internet bewegt. Generell gilt: Denk nach, bevor du postest!

zurück